02.07.2009 Deutsche Bahnmeisterschaften/Erfurt Das erste Mal in meiner Karriere fanden die Bahnmeisterschaften im heimischen Erfurt statt. Nach 18 Jahren Leistungssport war ich natürlich sehr motiviert, obwohl ich meine Erwartungen nach einer Top-Platzierung, nach meinem schweren Sturz vor vier Wochen in Holland, etwas nach unten schauben mußte.
Trotzdem freute ich mich auf die Wettkämpfe auf Bahn aber ich mußte dann gleich am 1.Tag erkennen, dass mich der Sturz doch weiter zurück geworfen hat, als ich selber gedacht habe. In der 4000m Einzelverfolgung war ich mit meiner Zeit von 4:51,2min und dem 17.Platz nicht wirklich zufrieden, wobei ich aber trotzdem einige Bundeskader hinter mir lassen konnte.
Danach galt es dann, sich auf die nächsten Disziplinen zu konzentrieren. Im Punktefahren konnte ich dann auch mit dem 8.Platz mein bestes Punktefahrergebnis meiner Karriere einfahren. Unterstützt wurde ich dabei am Rande, wie schon in der Einzelverfolgung, von meinem früheren Trainer und Vereinsmitglied Rene Döpel aus Meiningen.
Nach dieser Platzierung ging ich sehr motiviert am letzten Tag, zusammen mit Sebastian Frey, beim 2er-Mannschaftsfahren an den Start. Doch bevor das Rennen in die entscheidene Phase ging, stürzte mein Partner durch einen Ablösefehler und das Rennen war für uns gelaufen.
Trotzdem behalte ich die Deutschen Bahnmeisterschaften in Erfurt in schöner Erinnerung.

Nächstes Wochenende geht es dann zum Einladungsrennen nach Dahme an die Ostsee. Bei der Veranstaltung von Christian Stoll werden viele erfolgreiche Bahnfahrer und 6-Tage Spezialisten am Start sein. Dabei werden die Disziplinen aus den 6-Tage-Rennen, auf einem Rundkurs in Dahme absolviert. Ich rechne wieder mit schnellen und spannenden Entscheidungen, wie man es von der Bahn kennt.

Bis dahin...

made by christian bach